7. – 9. Schuljahr

Dorothee Belling · Martina Flath

Tore zur Welt

Städtetourismus am Beispiel von Hamburg und Shanghai

Städte üben aufgrund ihrer Architektur, ihres Images und ihrer Eventvielfalt eine große Faszination aus. Außerdem bieten sie sich für Kurzreisen an, weil sie gut und schnell erreichbar sind der Städtetourismus boomt und die Städte profitieren von den Touristenströmen. Am Beispiel von Hamburg und Shanghai erarbeiten die Schülerinnen und Schüler die Bedeutung des Städtetourismus.

Sachanalyse
Städtetourismus ist keine „Erfindung der Gegenwart, „Städte waren bereits in allen frühen Kulturen die Zielorte von Reisenden wie Händlern, Herrschern, Pilgern und Scholaren (Steinecke 2006, S. 114). Auch in späteren Zeiten dienten Städte als Ziele für Bildungs- und Studienreisen, zunächst des Adels und später auch des Bürgertums.
Viele Städte erkannten deshalb schon im 19. und 20. Jahrhundert die wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus als eine Branche, die seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts stetig gewachsen ist und weiter wachsen wird. Der Tourismus ist zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor für Städte und darüber hinaus für die jeweiligen nationalen Volkswirtschaften geworden. Die Wertschöpfungsketten durch den Städtetourismus sind vielfältig: Geschäfte partizipieren zu etwa einem Drittel an der Wertschöpfung, Übernachtungseinrichtungen und Gaststätten zu etwa einem Fünftel. Tausende Arbeitsplätze in Städten sind direkt oder indirekt vom Tourismus abhängig.
Ziele von Städtereisenden
Seit Jahren nehmen die Investitionen von Städten in das Tourismusmarketing zu, um Touristen als Übernachtungs- oder Tagesgäste anzuziehen. Vor allem große Städte sind bei Touristen beliebt: Singapur, Shanghai (s. Abb. 1 ), Rio de Janeiro, New York, Kapstadt, Sydney, London, Paris, Berlin, München und Hamburg stehen als wenige ausgewählte Beispiele. Aber auch kleinere historische Städte nicht nur in Deutschland und Europa sind Magneten für Städtereisende: Lijang (China), Ouro Preto (Brasilien), Began (Myanmar), Böhmisch Krumau (Tschechien), Bautzen, Lübeck, Rotenburg o.T. und andere.
In Deutschland sind in den letzten Jahren eindeutig die Großstädte die Gewinner im touristischen Wettbewerb (s. Abb. 2 ). Unter der Dachmarke „Magic Cities vermarkten sich die Großstädte gemeinsam.
Warum sind Städtereisen so beliebt?
Die Ursachen für die Beliebtheit von Städten bei Reisenden sind vielfältig. Sie liegen vor allem in der Multifunktionalität des touristischen Angebots der Städte als Zentren des politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Lebens.
Städte sind „Erlebniszentren, die sowohl Alleinstellungsmerkmale aufweisen können, aber vor allem auch wegen ihrer Erlebnis- und Eventvielfalt unterschiedliche Zielgruppen ansprechen und erreichen: vom Kind über den Kongressbesucher und Kulturliebhaber bis hin zum Aktivreisenden und Sportler. Entdeckertouren für Kinder, Musicalreisen und Konzertevents, Fahrradtouren in und zwischen Städten, Marathonläufe wie der Berlin- oder Hannover-Marathon sind dafür nur ausgewählte Beispiele.
Städte bieten als touristische Destinationen eine fast unerschöpfliche, aber durchaus nicht in jedem Fall austauschbare Vielfalt an Zielen und Attraktivitätsfaktoren. Entsprechend vielfältig sind die Motive und Verhaltensweisen der Touristen (vgl. Steinecke 2006, S. 123f.). Grundsätzlich kann in Städten zwischen Übernachtungs- und Tagestourismus unterschieden werden (s. Tab. ).
Hinsichtlich der Motive der Touristen werden unterschiedliche Einteilungen getroffen, zum Beispiel in „kulturorientierten Städtetourismus, der auch als „primärer Städtetourismus bezeichnet wird und in „Städtetourismus mit anderen Motiven, auch „sekundärer Städtetourismus genannt (vgl. Freytag und Kargermeier 2008, S. 5; s. Abb. 3 ).
Städtetourismus lebt heute in zunehmendem Maße von großen Events im kulturellen und sportlichen Bereich, von Kongressen und Tagungen. In den letzten Jahren...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen