Kooperative Lernformen

Ausgabe: 328/2016

 

Gruppenpuzzle, Lerntempoduett oder Placemat: zahlreiche Methoden kooperativen Lernens bieten die Möglichkeit, ein Thema zunächst allein und anschließend zu zweit oder in Gruppen zu bearbeiten. Sie können – nach ein wenig Übung von Seiten der Lehrkraft und der Schüler – relativ einfach in den Geographieunterricht integriert werden.

 

5. – 13. Schuljahr

Kooperatives Lernen im Geographieunterricht
Potenzial für eine intensive Auseinandersetzung mit Lerninhalten


5. – 6. Schuljahr

Urlaub im Nationalpark Wattenmeer
Heranführung an das Think – Pair – Share-Verfahren


7. – 8. Schuljahr

Eine Fußball-WM im Winter ist anders
Geographisches Denken mit der Placemat-Methode entwickeln


7. – 8. Schuljahr

Das Leben der Yanomami-Indianer
Das Gruppenpuzzle – eine Möglichkeit des arbeitsteiligen Lernens


7. – 8. Schuljahr

Wie viel Heidi steckt im Heidiland?
Mit der Strukturierten Kontroverse eine differenziert-kritische Raumvorstellung und -bewertung entwickeln


7. – 8. Schuljahr

Der Vesuv – eine Chance für die Bewohner im Golf von Neapel?
Ein Lerntempoduett zur Erarbeitung der Vorteile des Lebens am Vulkan


7. – 8. Schuljahr

Warum machen billige Erdbeeren manchmal durstig (und hungrig)?
Ein Mystery zum Stellenwert regionaler Produkte


9. – 10. Schuljahr

Der Staudammbau in Äthiopien
Einen transnationalen Nutzungskonflikt zum Nilwasser kooperativ erarbeiten


7. – 8. Schuljahr

Erdbeben in Nepal – eine Region unter Spannung
Filme analysieren mit der Strukturlegetechnik


5. – 9. Schuljahr

Magazin: Wasserforscher
Ein internationales Programm zum Globalen Lernen


5. – 13. Schuljahr

Magazin: Land unter – für immer?
Leben auf den Halligen im Zeichen des Meeresspiegelanstiegs