Analyse des Flugverkehrs mit Flightradar24Drehscheibe Hawaii

Mit der Webanwendung Flightradar24 können Flugzeuge in Echtzeit verfolgt werden. Sie bietet sich daher für einen Einsatz im Geographieunterricht an. Wie aber kann die Webapp genutzt werden? Ein Beispiel gibt die Unterrichtseinheit Drehscheibe Hawaii mit Material zum Download.

Flugzeug im Landeanflug

Hawaii ist Dreh- und Angelpunkt des Flugverkehrs über dem Pazifik Foto: albert22278/Pixabay CC0 Creative Commons

|

Titel der Ausgabe Südpazifik

Beitrag aus der Ausgabe Südpazifik.

Mit Flightradar24 Flugzeuge weltweit verfolgen

Erst wenn man die GPS-gesteuerten Flugverkehrsbewegungen im globalen Luftraum oder auch in Teilräumen der Erde betrachtet, wird deutlich, welche Bedeutung der Flugverkehr weltweit inzwischen hat. Und jeder Flug kann live von nahezu jedem Punkt der Erde verfolgt werden – vorausgesetzt, es ist eine Internetverbindung vorhanden. http://www.flightradar24.com lautet der Link, über den man sich am heimischen Rechner ebenso wie auf einem Smartphone mit der entsprechenden App (zu beziehen über den App-Store oder über Google Play) über den aktuellen Stand des Flugverkehrs informieren kann. Diverse Funktio­nen ermöglichen einen einfachen Zugriff auf verschiedenste Informationen.

Selbst mitten in der Nacht werden die transpazifischen Flugrouten deutlich, eine davon läuft über die Inselgruppe Hawaii, vor allem über den „Dreh- und Angelpunkt“ Honolulu International Airport. 

Honolulu International Airport

Auf dem Flughafen der kleinen Inselgruppe Hawaii, nahezu mitten im Pazifik gelegen, starten und landen Flugzeuge im Minutentakt. Zwischen 3:00 Uhr in der Nacht und Mitternacht erfolgen mehrere hundert Starts und Landungen (vgl. flightradar24.com), die über sechs Start- und Landebahnen abgewickelt werden können. Drei Terminals mit insgesamt 47 Gates (vgl. Honolulu International Airport 2016) ermöglichen einen reibungslosen Ablauf.

Mit mehr als 20 Mio. Fluggästen pro Jahr zählt der Honolulu International Airport (Airport Code HNL) zwar nicht zu den ganz großen Flughäfen der Welt [zum Vergleich: Frankfurt (FRA) 2014 knapp 60 Millionen Passagiere = Rang 11 weltweit, vgl. Wikipedia.de (2016)], aber zu den bedeutendsten der USA. Er wird von 24 Fluggesellschaften angeflogen, darunte­r auch die kleineren Fluggesellschaften (u. a. Hawaiian Airlines, Island Air), die die Inter-Island-Flights abwickeln. Die wichtigsten Fluggesellschaften sind American Airlines, Continental Airlines, Delta Airlines und United Airlines (USA), Ko­rean Airlines (Südkorea), Japan Airlines und China Airlines sowie Qantas (Austra­lien) und Air New Zealand. 

Hawaii als Dreh- und Angelpunkt

Da die Langstreckenflüge zwischen Asien, Australien/Ozeanien und Nordamerika sich nur dann rentieren, wenn Großraumflugzeuge eingesetzt werden, deren Auslastung weitgehend gegeben sein muss, nutzen zahlreiche Fluggesellschaften Honolulu als Umschlagplatz für Passagiere.

Mit einem Umsteigen in Honolulu können auch Flugzeuge mit geringerer Reichweite und weniger Fluggastplätzen eingesetzt und die Taktung der Flüge erhöht werden. Ein solches Luftfahrtdrehkreuz (engl. hub =  Dreh- und Angelpunkt) wird im Luftverkehr als sogenannter Umsteigeflughafen bezeichnet, der einer oder mehreren Fluggesellschaft(en) dient. 

Das Thema im Geographieunterricht

Mit der Unterrichtseinheit Drehscheibe Hawaii werden Möglichkeiten aufgezeigt, Informationen zum Flugverkehr zielgerichtet abzurufen und somit auch seine geographischen Dimensionen zu erfassen. Ein Ansatzpunkt für die Behandlung Hawaiis als Drehscheibe für den Flugverkehr ist seine verkehrsgeographische Lage etwa auf halber Strecke zwischen Asien und Ozeanien im Westen und Südwesten des Pazifiks und Nordamerika im Osten des Pazifiks.

Dieses Thema schafft auch die Grundlage dafür, den pazifischen Raum in seinen Dimensionen zu erfassen: die topographischen Kenntnisse werden bei der Ausein­andersetzung mit dem transpazifischen Flugverkehr quasi nebenbei erweitert.

Der Beitrag ist vor allem geeignet für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 und 8. Daher werden die grundlegenden geographischen Aspekte des Themas angerissen, aber noch nicht weitreichend problematisiert. Die Arbeitsblätter zum Beitrag finden Sie hier

Der arbeitsmethodische Schwerpunkt liegt darin, dass die Schülerinnen und Schüler eigenständig selbst erhobene Daten aus dem Internet oder über die App erfassen und präsentieren. Die Ergebnisse sollen statistisch ausgewertet und mithilfe von Diagrammen und Karten veranschaulicht werden – eine Kompetenz, die auch in dieser Altersstufe von Bedeutung ist. 

Den Lernenden macht die Aufgabe vor allem dann Spaß, wenn sie dies am Rechner erledigen können. Deswegen ist der technische Zugang zu den Inhalten – über einen PC, einen Laptop, ein Tablet oder über ein Smartphone – für diesen Unterrichtsvorschlag wichtig.

Erweiterung des Themas

Je nach verfügbarer Unterrichtszeit, wäre es auch möglich, die für Hawaii ermittelten Werte im internationalen Vergleich zu betrachten. So könnte es sich anbieten, Vergleichswerte für einen anderen für den internationalen Flugverkehr bedeutenden Flughafen abzurufen, zum Beispiel der Los Angeles International Airport (LAX) in Nordamerika, der Beijing Capital International Airport (PEK) in Asien oder der Flughafen Frankfurt am Main (FRA) in Europa.

Unterrichtskonzept mit methodischen Hinweisen lesen

Zum Download der Arbeitsblätter

Weitere Beiträge zum südpazifischen Raum

Zur Ausgabe Südpazifik von geographie heute

Fachnewsletter geographie heute

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar