Methodik und Didaktik


Kompass auf KarteFoto: PDPics/Pixabay CC0 Creative Commons

Wo liegt eigentlich Stettin? Wie heißt die Hauptstadt von Tansania? Und welcher Fluss fließt nochmal durch München? Geographie ist in den Augen vieler gleichzusetzen mit Topographie. Werden doch im Geographieunterricht auf stummen Karten Flüsse verortet, Bundesländer oder Gebirge benannt. Doch Geographie ist nicht gleich Topographie, aber die Geographie kann auch nicht ohne die Topographie, ist sich im Raum zu orientieren doch eine Kompetenz, die primär im Geographieunterricht gefördert wird.

von Ambros Brucker (Hrsg.)/Redaktion

lesen

Würfel und SpielfeldFoto: Artem Oleshko/123rf.com

Spiele werden oft zur Auflockerung, als Abschluss einer Unterrichtseinheit, vor den Ferien oder als Belohnung eingesetzt. Doch Spiele bieten mehr Potenzial, denn durch sie kann Wissen mit Spaß vermittelt werden. Was aber sind Lernspiele, wann können sie sinnvoll im Unterrichtsalltag eingesetzt werden und welche Spielformen eignen sich für lernzielorientiertes Arbeiten?

von Monika Reuschenbach und Sören-Kristian Berger

lesen

Holzbuchstaben für den DruckFoto: Free-Photos/Pixabay CC0 Creative Commons
Arbeiten Sie mit bei geographie heute!

Wir bieten Raum für Ihre Ideen zum Thema Inselwelten!

Wir rufen Sie zur Mitarbeit an der Ausgabe Inselwelten auf! Sie haben dazu eine Idee oder ein erprobtes Unterrichtsmodell, das Sie auch Ihren Kolleginnen und Kollegen zugänglich machen wollen? Schreiben Sie uns.

von Redaktion

lesen

Schüler spielen ein BrettspielFoto: Iakov Filimonov/123rf

Mit Spaß Wissen vermitteln – warum nicht? Lernspiele sind eine sinnvolle Ergänzung im Unterricht, denn sie fördern die Wahrnehmung, das Denken, Entscheiden und Handeln. Und: Ihre Schülerinnen und Schüler sind höchst motiviert. Spiele mit Bezug zu geographischen Themen gibt es viele, eine Auswahl stellen wir Ihnen vor.

von Sören-Kristian Berger und Monika Reuschenbach

lesen

Beispiel für eine Concept MapFoto: © Friedrich Verlag, Entwurf: Dorothee Belling

Komplexe Sachverhalte angemessen zu visualisieren, ist im Unterricht häufig schwierig. Oft stellt sich die Frage nach dem „Wie“? Hinlänglich bekannt ist die Nutzung von Mindmaps im Unterricht, doch oft reicht diese Art von Darstellung nicht aus, um Komplexität und Zusammenhänge zu veranschaulichen. Um diesem Problem zu begegnen, bieten sich Concept Maps an, die wirkungsvoll in Lehr-Lernprozessen eingesetzt werden können.

von Dorothee Belling

lesen

Fachnewsletter geographie heute

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar