Interaktive WetterkarteSonne, Regen oder vielleicht Schnee?

Brauche ich eine Jacke, muss ich einen Schirm mitnehmen? Vor allem jetzt im Herbst stellen sich diese Fragen, bevor man morgens aus dem Haus geht. Wie das Wetter wird, lässt sich mit zahlreichen Apps herausfinden, eine davon ist VentuSky. Aber die Website bietet für den Geographieunterricht noch mehr Vorteile.

Bunte Regenschirme

Mithilfe der Website VentuSky weiß man, ob man einen Regenschirm braucht oder nicht Foto: Photo by Jean-Philippe Delberghe on Unsplash

|

Die Website VentuSky der tschechischen Gesellschaft InMeteo bietet eine animierte Wetterkarte, mit deren Hilfe für jeden beliebigen Ort der Erde die Entwicklung des Wetters beobachtet werden kann. Die Webapplikation ist weltweit frei verfügbar und verfolgt das Ziel, die Kenntnisse über Geschehnisse in der Atmosphäre zu verbessern.

Aufbau der Seite

Die Seite und die Farbgebung der einzelnen Karten sind sehr übersichtlich gestaltet, die Bedienung erfolgt intuitiv. Über ein Suchfeld oder direkt über die Karte kann nach einem Ort gesucht werden. Zu jedem Ort werden vielfältige meteorologische Daten dargestellt:

  • Temperatur in unterschiedlichen Höhen über dem Boden,
  • Niederschläge,
  • Bewölkung,
  • Wind,
  • Luftdruck,
  • Gewitter,
  • Luftfeuchtigkeit,
  • Wellen,
  • Schneedecke,
  • Nullgradgrenze.

Diese werden über ein seitliches Menü mithilfe verschiedener Layer eingeblendet, die jeweils animiert sind. Auf diese Weise können die Temperatur, Niederschläge, die Bewölkung, Windgeschwindigkeiten in verschiedenen Höhen über dem Boden, der Luftdruck, die Convective Available Potential Energy (CAPE), die Dicke der Schneedecke und die Nullgradgrenze dargestellt werden.

Zusätzlich zur Darstellung der aktuellen Situation in Echtzeit können die Wetterverhältnisse des vorherigen Tages, sowie Wettervorhersagen der nächsten acht Tage simuliert werden. In dieser gewählten Zeitspanne können beispielsweise Temperaturänderungen, die Entstehung und Veränderung der Wolkendecke oder das Aufziehen eines Sturmes anschaulich dargestellt werden.

Einsatz im Geographieunterricht

Außer der bloßen Demonstration verschiedener meteorologischer Daten zentral durch die Lehrkraft, können die Schülerinnen und Schüler die Karte selbst aktiv nutzen. Die zu behandelnden Themen hängen dabei von der aktuellen Unterrichtsreihe ab. Denkbar sind zum Beispiel:

  • eine Temperaturmessung an verschiedenen Orten über einen längeren Zeitraum,
  • die Beobachtung des Jahreszeitenwechsels,
  • die Einteilung der einzelnen Klimazonen,
  • die Erarbeitung der Unterschiede zwischen ozeanischem und kontinentalem Klima,
  • das nachträgliche Beobachten klimatischer Großereignisse oder der vielfältigen, klimatischen Auswirkungen innerhalb eines El Niño-Jahres.

Die Einsatzmöglichkeiten dieser Webapplikation im Geographieunterricht sind in jedem Fall vielfältig.

Zur VentuSky Webapplikation

Fachnewsletter geographie heute

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar