Demographische Entwicklung in RusslandEine Krise mit Langzeitwirkung?

Die Schlagzeilen der Medien zur Bevölkerungsentwicklung in Russland im 21. Jahrhundert sind vielseitig, aber meist negativ besetzt. Wo liegen die Probleme in der demographischen Entwicklung Russlands und welche Ursachen und Lösungsansätze lassen sich erkennen?

Roter Platz in Moskau mit Blick auf die Basilius-Kathedrale

In Moskau leben rund 7% der Landesbevölkerung Foto: designerpoint/Pixabay CC0 Creative Commons

|

Um die Problematik der Bevölkerungsentwicklung in Russland zu verstehen, ist ein Blick auf die demographische Entwicklung bis 1991 notwendig. Die Einwohnerzahl in der Sowjetunion war in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts stets gewachsen. Zur Volkszählung 1989 hatte die Sowjetunion 287 Mio. Einwohner. Dies entsprach 5,6 % der Weltbevölkerung, die auf rund 17 % der Festlandsfläche der Erde lebten.

Allein die Russische Föderative Sozialistische Sowjetrepublik (das heutige Russland) hatte 1989 eine Einwohnerzahl von rund 149 Mio. Bis 1991 gab es stets ein positives natürliches Wachstum der Bevölkerung. Die natürliche Reproduktion verlief zwar differenziert zwischen den verschiedenen Regionen des Landes sowie zwischen städtischen und ländlichen Räumen, insgesamt war die Geburtenrate aber größer als die Sterberate. Zwischen 1987 und 1989 betrug das Bevölkerungswachstum in der Russischen Föderativen Sozialistischen Sowjetrepublik 1,5 %.

Bevölkerungsentwicklung nach 1991

Die Auswirkungen des gesellschaftlichen Transformationsprozesses in Russland auf die Bevölkerungsentwicklung waren und sind gravierend. Die Einwohnerzahl sank von 149 Mio. (1991) auf 144 Mio. (März 2016). Während in Deutschland der demographische Wandel zu Beginn der 1970er-Jahre begann und sich über drei Jahrzehnte und mehr entwickelte, ist diese Entwicklung in Russland innerhalb eines Jahrzehnts erfolgt. Der demographische Wandel hat sich damit in Russland so schnell vollzogen wie in keinem anderen Staat der Welt und wurde deshalb als ausgesprochen intensiv und dramatisch erlebt. Was aber sind die Gründe für den demographischen Wandel und wie versucht Russland, die demographische Krise zu lösen?

Unterrichtskonzept lesen

Download Arbeitsblätter

Fachnewsletter geographie heute

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar