geographie heute-Blog


Klimaschwankungen in der Erdgeschichte

Klimawandel ist keine Neuzeiterscheinung

Natürliche Klimaschwankungen: Vulkan Tungurahua, EcuadorFoto: © Elena Kalistratova/Shutterstock.com

Ein Blick auf den Temperaturverlauf in der Erdgeschichte zeigt, dass es immer wieder extreme Klimaänderungen gab, die nicht vom Menschen beeinflusst, sondern auf natürliche Ursachen zurückzuführen sind: Zeiten mit starker Vereisung wechseln sich ab mit extremen Treibhausklimaten. Doch dies ist lange Vergangenheit. Warum sollte die Klimageschichte der Erde also ein Thema im Geographieunterricht sein?

von Wolfgang Fraedrich/Redaktion

lesen

Fischbecken in Vietnam Foto:© Bosstiaan/Shutterstock.com

Das Mekongbecken ist einer der dynamischsten Wirtschaftsräume Südost­asiens. Auf sechs Länderterritorien sind die wichtigsten Nutzungs­arten tropischer Flussbecken mitei­nander verflochten. Beispielsweise wird im Mekongdelta in Vietnam Fisch in Aquakulturen gezüchtet. Die damit einhergehenden Vor- und Nachteile erarbeiten die Schülerinnen und Schüler mit einem Arbeitsblatt, das kostenlos zum Download zur Verfügung steht - in deutscher und englischer Sprache.

von Christoph Zwißler/Redaktion

lesen

Karte Australiens mit KlimazonenQuelle: eigene Darstellung

Aufgrund der Nord-Süd-Ausdehnung Australiens von rund 3860 Kilometern über verschiedene Breitengrade sind auf dem Kontinent vielfältige Klimazonen vorhanden. Den Schülerinnen und Schülern ist dies selten bewusst. geographie heute gibt ein Beispiel, wie das Thema im Geographieunterricht erarbeitet werden kann.

von Sabrina Flake/Franziska Früh/Redaktion

lesen

Holzbuchstaben für den DruckFoto: Free-Photos/Pixabay CC0 Creative Commons

Digitalisierung, Inselwelten, Mobilität! Wir rufen Sie zur Mitarbeit auf! Sie haben dazu eine Idee oder ein erprobtes Unterrichtsmodell, das Sie auch Ihren Kolleginnen und Kollegen zugänglich machen wollen? Schreiben Sie uns.

von Redaktion

lesen

Lehrer zeigt Schülern einen Ort auf der KarteFoto: © Christian Schwier/stock.adobe.com

Die Unterrichtskultur verändert sich. Die Kompetenzorientierung prägt seit einigen Jahren auch den Geographieunterricht. Daher müssen auch bei den Bewertungsformen neue Wege eingeschlagen werden. Es existieren bereits zahlreiche Dokumente aus der Allgemein­didaktik bzw. den Erziehungswissenschaften. Aber wie lassen sie sich auf den Geographieunterricht übertragen?

von Monika Reuschenbach/Redaktion

lesen

Das rechnet sich!

30 % Rabatt für Referendare – und weitere Vorteile

Als Studierende oder Referendare erhalten Sie 30 % Rabatt auf das Jahres-Abo der Zeitschriften. Zusätzlich erhalten Sie dann als Abonnent weitere Preisermäßigungen für viele Produkte des Verlags.

Mehr erfahren

Fachnewsletter geographie heute

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar